Rezept der Woche

KW 17: Süßkartoffelchips & Rote Bete Chips

Süßkartoffel, Rote Beete, Salz, etwas Olivenöl

Backofen auf 190 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Süßkartoffeln und Rote Beete schälen und in feine Scheiben schneiden, anschließend auf ein Küchenpapier legen und mit Salz bestreuen, sodass sie an Feuchtigkeit verlieren. Nach circa 15 Minuten die Scheiben auf ein Bachkpapier legen und für 15-20 Minuten auf mittlerer Schiene backen. 

KW 16: Asia-Salat mit Walnüssen

Asia-Salat, Rucola, weißer Traubenessig/Apfelessig, Olivenöl, Senf, Honig, Gewürze, Walnüsse, ggf. Apfel/Birne

Asia-Salat und Rucola waschen. Für die Vinaigrette den Essig, das Olivenöl sowie etwa einen Teelöffel Senf und zwei Teelöffel Honig vermischen. Mit Kräutern, Gewürzen und ggf. etwas Wasser abschmecken, den Salat und den Rucola untermischen und die klein gehackten Walnüsse dazugeben. Je nach Geschmack mit kleinen Apfel- oder Birnenstücken verfeinern. 

KW 15: Broccolisalat

Broccoli, Paprika, Äpfel, Pinienkerne, Olivenöl, weißer Balsamico, Honig, Senf, Kräutersalz, Peffer, Petersilie

Broccoli in Röschen teilen und in Salzwasser ca. fünf Minuten dünsten. Paprika und Äpfel klein schneiden und in eine Schüssel geben. Pinienkerne kurz anbraten und gemeinsam mit dem gekochten Broccoli der Schüssel beigeben. Anschließend gut mit den restlichen Zutaten vermischen und für mindestens eine Stunde zeiehen lassen. 

KW 14: Risotto mit frischen Rojitotomaten

500g Risotto, 6EL, Olivenöl, 2 Zwiebeln, 2 Konblauchzehen, 2EL Tomatenmarkt, 4-6 Rojitotomaten, 1,5 Liter Gemüsebrühe, 200g Käse, 100ml Sahne, Salz, Pfeffer, ggf. frische Kräuter

Tomaten in kleine Würfel schneiden. Olivenöl erhitzen und kleingeschnittene Zwiebeln und Knoblauch darin andünsten, dabei den Reis hinzufügen. Das Tomatenmark darunter mischen und sofort mit 1 Liter Gemüsebrühe ablöschen und 2 Minuten kochen lassen. Die Tomatenwürfel unterheben und langsam gar köcheln lassen, die restliche Gemüsebrühe nach und nach hinzugeben. Kurz bevor der Reis gar ist, die Sahne und den Käse gut untermischen und würzen.

KW 13: Kresse-Ei-Aufstrich

Sauerrahm, Quark, Kresse, gekochte Eier, Pfeffer, Salz, etwas Zitronenabrieb, etwas Senf

Eier kochen, abkühlen lassen und pellen. Eier halbieren, Eigelb herauslösen und mit Senf, Quark, Sauerrahm, Kresse, Salz, Pfeffer und Zitronenabrieb würzen. Anschließend das Eiweiß würfeln und unterheben. Dazu passen auch gut klein geschnittene Vespergurken. 

KW 12: Chinakohl-Spätzle-Auflauf

Chinakohl, Paprika, Zwiebel, Gemüsebrühe, Gewürze, Schmand, Sahne, Käse

Chinakohlblätter und Paprika in Streifen schneiden. Zwiebel schälen und fein hacken und mit den Paprikastreifen anschwitzen. Chinakohlstreifen zugeben und mit Gemüsebrühe ablöschen. Anschließend mit Schmand, Sahne, Paprikapulver, Knoblauch, Salz und Pfeffer abschmecken und die Spätzle unterheben. Danach in eine Auflaufform geben, mit Käse bestreuen und zum Überbacken in den Backofen geben.

KW 9: Rotes Blumenkohl-Paprika-Curry 

Reis, Blumenkohl, Paprika, Zwiebel oder Bundzwiebel, Öl, Kokosmilch, Gemüsebrühe, rote Currypaste, Chashewkerne

Den Reis wie gewohnt garen. Blumenkohl in kleine Röschen schneiden, Paprika klein würfeln und mit der klein geschnittenen Zwiebel und Öl 5 Minuten andünsten. Kokosmilch, Gemüsebrühe und Currypaste verrühren, zugeben und 15 Minuaten köcheln lassen. Cashewkerne grob hacken und untermengen. Curry je nach Geschmack würzen und ggf. mit gehacktem Koriander bestreuen.

KW 8: Kohlrabi-Karotten-Petersilienwurzel-Gratin

Karotten, Kohlrabi, Petersilienwurzel, Emmentaler, Knoblauch, Thymian, Schalotten, Sahne, Schmand, Ei, Gewürze

Das Gemüse schälen und raspeln, die Schalotten fein würfeln und alles mit der Hälfte des gehobelten Käses vermischen. Gewürze, Knoblauch, Schmand, Sahne und ein Ei ebenfalls beigeben. 

In einer Auflaufform das Gemüse einfüllen und die Schmand-Sahne-Mischung darüber geben, dabei sollte das Gemüse zu ca. 3/4 in der Flüssigkeit liegen. Anschließend den restlichen Käse darüber streuen und wie jedes übliche Gratin im Ofen backen.

KW 7: Überbackener Fenchel 

Fenchel, Karotte, oder Zucchini, Kartoffeln, Gemüsebrühe, Knoblauch, Mozzarella, Parmesan, Sahne, Gewürze

Fenchel, Karotten bzw. Zucchini und Kartoffeln in feine Scheiben schneiden und in einer Auflaufform schichten. Alles gut würzen (ggf. mit Koblauch) und mit Gemüsebrühe und etwas Sahne auffüllen. Zum Schluss den Mozzarella in Scheiben schneiden und über den Fenchel legen. Zu guter Letzt den Parmesan über den Auflauf streuen. Anschließend bei 180 Grad in Backofen geben. 

KW 6: Pilzpfanne mit Rosenkohl

Rosenkohl, Pilze, Schalotten, Frischkäse, Zitrone, Milch, Gewürze, Butter

Rosenkohl putzen, Stielansätze kreuzweise einritzen und circa 10-15 Minuten in kochendem Wasser mit etwas Salz garen. Pilze vierteln, Schalotten fein würfeln und gemeinsam mit Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Rosenkohl nach dem Garen mit zu den Pilzen geben und mit Frischkäse, etwas Zitronensaft- und schale sowie Gewürzen abschmecken. Dazu passt gut Reis, Kartoffelpüree oder Bratkartoffeln.

KW 5: Vegetarische Wirsingroulade

Wirsing, Zwiebel, Butter, Reis, Gemüsebrühe, geriebener Goudakäse, Cocktailtomate, Sahne, Gewürze

Die Blätter vom Wirsing lösen und ca. 5 Minuten in Salzwasser vorkochen. Anschließend große Zwiebel klein schneiden und in Butter anbraten und den Reis dazugeben und in knapp 0,5 Liter Gemüsebrühe quellen lassen. Danach den geriebenen Gouda unterheben. Jeweils zwei Kohlblätter übereinander legen und mit dem Reis füllen, wer mag in die Mitte eine Cocktailtomate setzen, die Blätter um die Füllung wickeln und mit Küchengarn verschnüren. Danach in Butter etwas anbraten und in eine Auflaufform geben, die Sahne mit Gewürzen abschmecken und über die Rouladen geben. Für ca. 30 Minuten bei 200 Grad in den Ofen geben und für die letzten 10 Minuten nochmals mit Käse bestreuen. Dazu passen gut Kartoffeln, Kartoffelpüree oder Salat.

KW 4: Panierter Blumenkohl

Blumenkohl, Mehl, Milch, Kräutersalz, Paniermehl, Öl

Den Blumenkohl von den einzelnen Röschen befreien und den Strunk entfernen. Mehl und Milch mit Kräutersalz zu einer Masse verrühren und die Blumenkohlröschen darin schwenken, bis sie von allen Seiten damit bedeckt sind. Anschließend in Paniermehl wenden und in einer Pfanne mit Öl ausbacken. Dazu passt ein winterlicher Salat und Kartoffelpüree.

KW 3: Weißkohlauflauf

Weißkohl, Zwiebel, Schnittlauch, Butter, Gemüsebrühe, Sahne, Zitronensaft, Schupfnudeln, Käse, Gewürze

In Butter die klein geschnittenen Zwiebel und den in Streifen geschnittenen Weißkohl andünsten und mit Gemüsebrühe auffüllen, mit Salz und Pfeffer würzen und zugedeckt circa 10 Minuten auf schwacher Hitze dünsten. Sobald die Brühe verdunstet ist, Sahne hinzugeben und mit Zitronensaft und Gewürzen sowie Schnittlauch abschmecken. Schupfnudeln unterheben und in eine Auflaufform geben, mit Käse bestreuen und in Ofen geben.

Ggf. auch noch Karotten und anderes Gemüse hinzugeben. 

KW 2: Kohlrabi in weißer Soße

Kohlrabi, Zitrone, Butter, Schmand, Petersilie/Schnittlauch, Gewürze, Zucker, Gemüsebrühe

Kohlrabi schälen und in 1cm breite Stifte schneiden und im Kochtopf mit etwas Butter andünsten. Mit Gewürzen und 1 TL Zucker würzen, mit etwa 200ml Gemüsebrühe ablöschen und auf mittlerer Hitze circa 10 Minuten garen. Sobald der Kohlrabi gar ist, 4 EL Schmand hinzugeben und nochmals 5 Minuten köcheln lassen. Anschließend 2 TL Zitronenschale und 3 EL Zitronensaft hinzugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Servieren mit frischen Kräutern und dem zerhackten Kohlrabi-Blatt bestreuen. Dazu passen gut Bratkartoffeln. 

KW 53: Gratinierte Rote Bete

Rote Bete, Feta, Ei, Gewürze, Zitronenabrieb

Rote Bete in Salzwasser circa 15 Minuten gar kochen, abkühlen lassen, schälen und in dünne Scheiben schneiden. Feta mit einem Ei vermischen und gut würzen. Anschließend etwas Zitronenabrieb hinzufügen. Nun die Rote Bete-Scheiben in einer Auflaufform auslegen und mit dem Feta-Ei-Gemisch bestreuen. Wer mag, kann Zwiebeln, Knoblauch und frische Kräuter mit dazu geben. 

Im Backofen auf 200 Grad circa 15 Minuten überbacken lassen. 

KW 52: Fetacreme mit Paprika & Kräuter

Feta, Frischkäse, Paprika, frische Kräuter, Knoblauch, Gewürze

Paprika und Feta klein würfeln und mit dem Frischkäse zu einer cremigen Masse pürieren. Gepresste Knoblauchzehen, Kräuter und Gewürze untermischen und kalt stellen. 

KW 51: Grünkohlsalat mit Karotte & Sellerie

Knollensellerie, Grünkohlblätter, Karotten, Sahne, Essig, Öl, Gewürze

Knollensellerie und Karotten klein raspeln, Grünkohlblätter vom Strunk entfernen und klein schneiden. Mit Essig, Öl, Sahne und Gewürzen gut vermischen und etwa eine Stunde stehen lassen.

KW 50: Sellerieschnitzel mit Kartoffelpüree und Salat

Knollensellerie, Ei, Paniermehl, Salz, Pfeffer, Mehl, Butter/ Öl zum Anbraten

Die Sellerieknolle schälen und in circa 1,5 cm dicke Scheiben schneiden. In kochendem Wasser circa 10 Minuten kochen und anschließend abkühlen lassen. Anschließend die Scheiben mit Salz und Pfeffer würzen und in Mehl, Ei und Paniermehl panieren. Etwas Öl/Butter in der Pfanner erhitzen und die Sellerieschnitzel darin circa 5 Minuten auf jeder Seite braten. 

KW 49: Pasta mit Kichererbsen und Staudensellerie

Tomaten, Kichererbsen, Staudensellerie, Zwiebel, Knoblauchzehe, Pasta, Gewürze, etwas Zucker, Gemüsebrühe, weißer Balsamicoessig, Parmesan

Den Stangensellerie putzen und in Stückchen schneiden. Zwiebel und Knoblauchzehe hacken und in etwas Öl andünsten, anschließend Stangensellerie hinzugegeben. Mit etwas Zucker bestreuen und leicht karamellissieren lassen, dann mit dem Essig ablöschen. Die Tomaten vierteln und hinzugeben sowie etwas Gemüsebrühe. Alles aufkochen lassen und die Kichererbsen dazu geben und köcheln lassen bis die Gemüsebrühe eingekocht ist. Die Spagetthi kochen und anschließend mit zu dem Gemüse geben und mit Gewürzen abschmecken. Ggf. mit Parmsan verfeinern.

KW 48: Grünkohlchips

Grünkohl, Olivenöl, Salz, Gewürze nach Geschmack

Grünkohlblätter vom Strunk entfernen, säubern und gut trocknen lassen. Anschließend in eine Schüssel geben und etwas Olivenöl, Salz und Gewürze hinzugeben. Grünkohl auf ein Backblech geben und im Ofen bei 130 Grad backen lassen. Die Garzeit varriert je nach Zubereitung, daher keinesfalls länger als 30 Minuten im Ofen lassen. 

KW 47: Fenchelsalat mit Orange

Fenchel, Orange, Zwiebel, Öl, Essig, Gewürze

Fenchel waschen, vom Strunk entfernen und in schmale Streifen schneiden. Die Zwiebel in Ringe schneiden und zum Fenchel geben. Mit Öl, Essig, Salz und Pfeffer würzen und 5 Minuten ziehen lassen. Orangen schälen und die Orangenfilets heraustrennen. Den Saft zum Fenchel geben und die Orangenfilets unter den Fenchel heben. Dazu passt gut ein Chiabattabrot. 

KW 46: Spitzkraut mit Schupfnudeln

Spitzkraut, Zwiebel, Knoblauch, Pilze, getrocknete Tomaten, Gemüsebrühe, Sahne, Gewürze, Schupfnudeln

Spitzkraut in 1cm dicke Scheiben schneiden. Zwiebel & Knoblauch ebenso klein schneiden und in einer Pfanne mit etwas Öl erhitzen. Anschließend den geschnittenen Spitzkohl hinzugeben. Mit etwas Gemüsebrühe ablöschen und circa 5 Minuten schmoren lassen. Wenn gewünscht, können nun noch klein geschnittene Pilze und getrocknete Tomaten hinzugegeben und mit Sahne und anderen Gewürzen abgeschmeckt werden. Schupfnudeln ebenfalls anbraten und anschließend mit dem Gemüse mischen. 

KW 45: Spinatlasagne

Spinat, Lauch, Knoblauch, Karotten, Pilze, Butter, etwas Mehl, Milch, Frischkäse, Käse, passierte Tomaten, Kräuter und Gewürze, Lasagneblätter

Karotten, Pilze und Lauch klein schneiden und in einem Topf mit etwas Öl erhitzen. Spinatblätter vom Strunk entfernen, waschen und mit dem zerkleinerten Knoblauch mit in den Topf geben. Alles etwa 5 Minuten mit etwas Wasser köcheln lassen und dann die passierte Tomaten darunter rühren und mit Kräutern und Gewürzen abschmecken und warm halten. Dann mit Butter, Mehl und Milch eine Bechamelsoße kochen und anschließend circa 2 EL Frischkäse unterrühren. Das Gemüse, die Bechamelsoße und die Lasagneblätter schichten und zum Schluss Käse über die Lasagne streuen. 

KW 44: Pasta mit frischem Spinat

Spinat, Zwiebel, Knoblauch, etwas Mehl, Milch

Spinatblätter vom Strunk entfernen und waschen. Zwiebeln und Knoblauch klein schneiden und in etwas Öl erhitzen. Anschließend Spinat hinzugeben und andünsten bis er in sich zusammen gefallen ist. Dann mit etwas Mehl erhitzen und mit Milch ablöschen, sodass eine cremige Soße entsteht. Mit Käse, Sahne, Gewürzen und ggf. kleinen Tomaten nach Belieben abschmecken. Dazu passen jegliche Art von Nudeln. 

KW 43: Ofengemüse mit Rote Beete

Kartoffeln, Karotten, Rote Beete, Süßkartoffel, Feta

Alle Zutaten in kleine Würfel schneiden, mit verschiedenen Gewürzen bestreuen und für circa 20-30 Minuten im Ofen garen. Dazu passt sehr gut ein Jogurth-Dip und Salat. 

KW 42: Borschtsch

Weißkraut, Karotten, Zwiebel, Speisekartoffeln, Tomatenmark, Gemüsebrühe, Gewürze

Weißkraut in 1cm dicke Scheiben schneiden und den Strunk entfernen. Zwiebeln klein schneiden und in etwas Öl andünsten, Weißkraut hinzugeben. Anschließend Kartoffeln und Karotten schälen und in kleine Würfel schneiden und dem Kraut hinzugeben. Mit der Gemüsebrühe das Gemüse ablöschen (so viel Brühe, dass das Gemüse bedeckt ist) und mit circa 1-2 EL Tomatenmark gar kochen. Nach Belieben mit Gewürzen verfeinern. Dazu passt gut Baguette.

KW 41: Kohlrabischnitzel

Kohlrabi, Paniermehl, Mehl, Ei, Salz, Pfeffer

Kohlrabi schälen, in 0,5cm dicke Scheiben schneiden und von beiden Seiten mit Peffer und Salz bestreuen. Anschließend mit Mehl, Ei und Paniermehl panieren und anschließend in einer Pfanne ausbacken. Dazu passt gut Salat.

KW 40: Wirsingquiche

Hefeteig, Zwiebel, Wirsing, Gemüsebrühe, Gewürze, 2 Eier, 200ml Sahne, handvoll geriebener Emmentaler, frische Kräuter

Hefeteig nach Rezept zubereiten. Anschließend Zwiebel klein schneiden und den Wirsing in dünne scheiben schneiden. Zusammen in einer Pfanne andünsten, bis der Wirsing glasig ist. Mit etwas Gemüsebrühe ablöschen und mit Gewürzen verfeinern. Köcheln lassen, bis die Gemüsebrphe verdampt ist. Eier mit der Sahne verquirlen, den geriebenen Käse und die Kräuter hinzugeben und ebenfalls würzen. Den Teig ausrollen und in einer runden Springform verteilen. Das Wirsinggemüse mit der Eier-Sahne-Masse bedecken. Wirsingquiche danach bei 200 Grad im Backofen für etwa 30-45 Minuten backen lassen. 

KW 39: Gefüllte Auberginen

Auberginen, Zwiebel, Knoblauch, Tomaten, Emmentaler, Gewürze

Aubergine in 1cm dicke Scheiben schneiden und im vorgeheizten Backhofen für circa 10 Minuten bei 200 Grad backen. Tomaten in Stücke schneiden, Zwiebeln klein schneiden, Knobluach auspressen und alles zusammen in einem Topf erhitzen und anschließend nach Belieben würzen. Auberginen nun in einer Form legen, salzen und pfeffern. Nun die Tomatensauce auf die Auberginen geben und mit Käse beträufeln. Ggf. können auch zwei Schichten gelegt werden. Im heißen Ofen bei 200 Grad circa 30 Minuten backen. Dazu passt gut Baguette, Reis oder Salat. 

KW 38: Kürbissuppe

Hokkaidokürbis, 2 Zwiebeln, 2 Karotten, Gewürze, Petersilie

Den Kürbis gründlich waschen, den Stiel abschneiden, halbieren und die Kerne entfernen und grob in Stücke schneiden. Geschnittene Zwiebel in etwas Butter oder Öl in einem Topf schmoren, die Kürbisstücke und die zerkleinerten Karotten hinzugeben. Wasser hinzugeben, sodass alles bedeckt ist und bei ca. 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Anschließend mit dem Mixer pürieren und mit Gewürzen abschmecken. Ggf. mit etwas Petersilie, Sahne und Croutons ergänzen. 

KW 37: Fenchel-Birnen-Salat

Fenchel, Birnen, Honig, Gewürze, Bundzwiebel, Zitronensaft, Walnüsse, Öl

Das Fenchelgrün von der Knolle schneiden, waschen und fein hacken. Walnüsse ohne Öl etwas anrösten. Die restliche Fenchelknolle vierteln, den Strunk entfernen und in feine Streifen schneiden und anschließend mit den Bundzwiebeln etwas andünsten. Dabei gut umrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Pfanne mit Fenchel und Bundzwiebeln zur Seite stellen und die Birnen halbieren und entkernen. Anschließend in feine Scheiben schneiden und mit den restlichen Zutaten vermischen. Das Dressing aus Zitronensaft, Öl, Honig und Gewürzen vermischen und 10 Minuten durchziehen lassen. Danach abschmecken und mit dem Fenchelgrün bestreuen. 

KW 36: Mangold mit Pasta und Senfsauce

Mangold, Zwiebel, Knoblauch, Pasta, Senf, Milch oder Sahne, Mehl, Gewürze

Den Mangold waschen und in dünne Scheiben schneiden. Zwiebel und Knoblauch klein schneiden und in Öl in einer Pfanne erhitzen. Anschließend den Mangold hinzugeben und mit etwas Wasser circa 5 Minuten köcheln lassen. Mit etwa 1 EL Mehl bestreuen und mit Milch/Sahne zu einer Sauce verrühren. Nun circa 2-3 EL Senf und Gewürzen verfeinern. Die Pasta abkochen und dann mit in den Mangold geben. Alles gut vermengen und direkt servieren. Dazu passen gut halbierte Cocktailtomaten, die mit der Pasta untergehoben werden können. 

KW 35: Kohlrabi nach Bruschetta Art

Kohlrabi, Tomaten, Bundzwiebel, etwas Gouda, Brühe, Gewürze

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen. Den Kohlrabi schälen, in 1cm dicke Scheiben schneiden und in einem Topf mit Brühe circa 10 Minuten köcheln lassen. Danach die Scheiben in etwas Öl anbraten. Anschließend Tomaten und Bundzwiebel klein schneiden, mit Gewürzen und gewürfelten Gouda mischen und gut vermengen. Diese Mischung auf jede einzelne Kohlrabischeibe geben und im Backofen kurz überbacken lassen.

Karottensticks mit Feta und Petersilie

Karotten, Olivenöl, Salz, Pfeffer, Feta, Petersilie

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen. Die Karotten schälen und in ca. 5cm lange und 1cm breite Sticks schneiden und auf dem Backblech verteilen. Das Öl, Salz und Pfeffer darüber verteilen und für ca. 25 Minuten in den Backofen geben. Den Feta in kleine Stücke zerbröseln und die Petersilie klein hacken. Nach der Backzeit die Sticks aus dem Ofen nehmen und in eine Schüssel geben, Feta und Petersilie unterheben. Zu den Karotten kann man auch Kartoffeln oder sonstiges Gemüse beimischen. 

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Biolandhof Gruel Owen 2019